Halbjahresbilanz
Carl Zeiss Meditec legt zu

Der Medizintechnikanbieter Carl Zeiss Meditec hat die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2004/2005 mit einem Plus bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen.

HB FRANKFURT. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich um 26,6 Prozent auf 16,6 Millionen Euro erhöht, teilte die Tochter des Optoelektronikkonzerns Carl Zeiss am Mittwoch in Jena bei der Vorlage der Zwischenbilanz mit. Der Jahresüberschuss lag bei 7,7 Millionen Euro, ein Plus von 19,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte um 23,4 Prozent auf 143,1 Millionen Euro. Bereinigt um die Effekte aus Unternehmenszukäufen und auf Basis konstanter Wechselkurse hätte der Umsatzanstieg 16,8 Prozent betragen.

Carl Zeiss Meditec sei im ersten Halbjahr in allen Geschäftsfeldern Diagnose, Laser und Intraokularlinsen sowie Service gewachsen, sagte ein Unternehmenssprecher. Positiv hätten dazu auch die Akquisitionen des französischen Augenchirurgie-Spezialisten Ioltech und des US-Konkurrenten Laser Diagnostic Technologies beigetragen. Die stärksten Wachstumsimpulse seien aber aus Asien gekommen.

Für das Gesamtjahr bekräftigte das auf Augenheilkunde spezialisierte Unternehmen seine Prognosen. Der Umsatz soll die 300 Millionen Euro-Marke knacken (nach 235 Millionen Euro im Vorjahr) , die Profitabilität geringfügig über dem Vorjahreswert von 11,2 Prozent liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%