Halbjahresgewinn erheblich gesteigert
Volkswagen begeistert Anleger

Volkswagen fährt ungeachtet weltweit eher schwacher Automärkte auf Rekordkurs: Europas größter Autobauer hat beim Gewinn im ersten Halbjahr dank gestiegener Fahrzeugverkäufe kräftig zugelegt und die Analystenerwartungen übertroffen. Die Reaktion der Anleger auf die Zahlen war eindeutig.

HB HANNOVER. Der Konzernüberschuss erhöhte sich um 31,3 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro, wie das Wolfsburger Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Vor Steuern verdiente VW mit 3,8 Mrd. Euro 25,5 Prozent mehr. Der Umsatz legte um drei Prozent auf 56,5 Mrd. Euro zu. "Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", erklärte VW-Chef Martin Winterkorn.

Die Zahl der an Kunden ausgelieferten Fahrzeuge bezifferte Volkswagen für die ersten sechs Monate mit knapp 3,3 Millionen, dies waren 5,8 Prozent mehr als vor Jahresfrist und so viele wie noch nie in dem Zeitraum. Damit setzten sich die Wolfsburger klar von der Konkurrenz ab: Branchenweit habe das Plus laut VW nur ein Prozent betragen. Seine liquiden Mittel gab VW mit 15 Mrd. Euro an, das sind 28 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Die Aktie legte nach Vorlage des Zwischenberichts deutlich zu und gehörte mit einem Plus von 4,5 Prozent zu den größten Gewinnern im Dax. Die VW-Aktienkurs war bereits vor Veröffentlichung der Zahlen erstmals über 200 Euro gesprungen. "Das ist völlig faszinierend, was VW an Finanzzahlen produziert", kommentierte Christoph Stürmer vom Analystenhaus Global Insight.

Im Zeitraum April bis Juni erhöhte sich der Überschuss sogar um 34,8 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro. Vor Steuern (Ebt) verdiente VW im Quartal mit 2,4 Mrd. Euro 24,3 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz legte um 4,5 Prozent auf 29,4 Mrd. Euro zu. Das ist weit mehr als von Branchenexperten erwartet: Analysten hatten im Schnitt mit einem Überschuss von 1,3 Milliarden, einem Ebt von 1,9 Mrd. und Erlösen von 28,9 Mrd. Euro gerechnet.

Seite 1:

Volkswagen begeistert Anleger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%