Halbjahreszahlen
Cumerio verdient mehr als erwartet

Der belgische Kupferkonzern Cumerio hat im ersten Halbjahr einen geringeren Gewinnrückgang verzeichnet als erwartet. An dem Unternehmen sind derzeit zwei europäische Kupferkonzerne interessiert.

HB BRÜSSEL. Aus dem fortlaufenden Geschäft ergab sich in den sechs Monaten ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 39,6 Millionen Euro nach 40,1 Millionen Euro im Vorjahr. Analysten hatten im Schnitt mit 32,7 Millionen Euro gerechnet.

Europas größter Kupferkonzern, die Norddeutsche Affinerie (NA), will Cumerio kaufen. NA kaufte bereits über die Börse Aktien und hält nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 20 Prozent der Anteile. Auch die österreichische Industrieholding A-Tec hatte Interesse an Cumerio.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%