Halbjahreszahlen
Swatch mit Rekordumsatz für das Gesamtjahr

dpa-afx BIEL. Die Schweizer Swatch Group AG hat im ersten Halbjahr Analystenerwartungen leicht übertroffen und stellt für das Gesamtjahr einen Rekordumsatz in Aussicht. Im zweiten Halbjahr rechne Swatch in Europa mit einer steigenden Konsumnachfrage, teilte der Uhrenhersteller am Mittwoch in Biel mit. Das stärkste Wachstum komme nach wie vor aus den asiatischen Ländern.

Im ersten Halbjahr steigerte Swatch den Überschuss im Vorjahresvergleich dank großer Erlöse aus Verkäufen von Vermögenswerten um 21,4 Prozent auf 267 Mill. Schweizer Franken. Analysten hatten mit höchstens 264 Mill. Franken gerechnet.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) hingegen lag unter den Erwartungen. Das Ebit stieg im Vorjahresvergleich um 9,3 Prozent auf 293 Mill. Franken und blieb damit unter der Analystenprognose von 298 bis 314 Mill. Franken. Der Umsatz lag mit einer Steigerung von 7,5 Prozent in lokaler Währung bei 2,075 Mrd. Franken im Bereich der Erwartungen.

Die Nachfrage nach Uhren im oberen Preissegment scheine nach wie vor ungebrochen. Die übrigen Uhrenmarken zeigen laut Swatch wie erwartet nicht die gleiche Dynamik. Allerdings zeige sich im Juli und August ein Nachfrageanstieg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%