Halbleiterunternehmen
Hoffnungsschimmer in Sicht

Die stark gebeutelte Chipbranche sieht Licht am Ende des Tunnels. Zwar werden die Umsätze in diesem Jahr einbrechen, allerdings nicht ganz so stark wie befürchtet. Für 2010 rechnet die Branche dann wieder mit einem kräftigen Aufschwung.
  • 0

HB SAN JOSE. Die Umsätze im weltweiten Halbleiter-Markt werden nach Schätzung des Branchenverbands SIA in diesem Jahr weniger stark schrumpfen als bislang prognostiziert. Für das Gesamtjahr 2009 rechnet der Verband demnach mit Umsätzen in Höhe von 218,7 Mrd. $, das entspräche einem Minus von 11,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bislang hatte die SIA mit einem Schrumpfen um 21,3 Prozent gerechnet. 2010 sei mit mit einem Wachstum von 10,2 Prozent auf 242,1 Mrd. Dollar und im darauf folgenden Jahr mit einem Plus von 8,4 Prozent auf 262,3 Mrd. Dollar zu rechnen.

Die neue Schätzung reflektiere den besseren Zustand der Weltwirtschaft, sagte SIA-Chef George Scalise. Unter anderem hätten die Verkäufe von Computern und Mobiltelefonen, in denen Produkte der Halbleiterindustrie stecken, sich besser als entwickelt als erwartet. Langfristig bleibe sein Verband vorsichtig optimistisch.

Kommentare zu " Halbleiterunternehmen: Hoffnungsschimmer in Sicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%