Handelsblatt Exklusiv
Audi will 700 Leiharbeiter fest einstellen

Bei Audi brummt das Geschäft. Die VW-Tochter baut ihre Produktion in allen deutschen Werken kräftig aus. Davon profitiert auch ein Teil der aktuell 2500 Leiharbeiter im Unternehmen.
  • 0

Der Audi-Konzern will in diesem Jahr mehr Leiharbeiter fest einstellen. „Wir haben vor, von unseren aktuell 2500 Leiharbeitern bis zu 700 fest einzustellen“, sagte Audi Personalvorstand Thomas Sigi dem Handelsblatt. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bereits 400 seiner Zeitarbeiter übernommen. Die VW-Tochter baut ihre Produktion derzeit in allen deutschen Werken kräftig aus.

Audi-Chef Rupert Stadler kündigte am Donnerstag in Ingolstadt an, dass der Konzern noch vor 2015 mehr als 1,5 Millionen Autos pro Jahr verkaufen will, 2011 waren es bereits 1,3 Millionen.  Über Fachkräftemangel macht sich das Unternehmen derzeit noch keine Sorgen. „Wir spüren das noch nicht, das liegt sicher auch an der Strahlkraft der Marke. Im vergangenen Jahr haben wir 100 000 Bewerbungen erhalten“, sagt Personalvorstand Sigi. Audi will 2011 und 2012 insgesamt 2500 neue Stellen in Deutschland schaffen.

 

Kommentare zu " Handelsblatt Exklusiv: Audi will 700 Leiharbeiter fest einstellen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%