Handelsblatt-Serie
Die Macher des Wirtschaftswunders im Portrait

Deutschland sei sich in den vergangenen Jahrzehnten „selbst untreu“ geworden, hat Bundespräsident Horst Köhler einmal gesagt. Unternehmergeist und Leistungsbereitschaft, die das „Made in Germany“ groß gemacht haben, sind in der Gesellschaft zu sehr in Vergessenheit geraten. Was liegt näher, als in dieser Zeit an die „Pioniere der deutschen Wirtschaft“ aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren zu erinnern?

Und zu schauen, was wir heute von ihrer Lebenserfahrung lernen können – von Männern wie Werner Otto und Erivan Haub, Ludwig Poullain und Dieter Spethmann, Reinhold Würth und Eberhard von Kuenheim, Dietmar Hopp, Jürgen Heraeus oder Hans Riegel?

Anekdoten aus ihrer Pionierzeit, aber auch ihre Sicht auf den Standort Deutschland haben sie dem Handelsblatt in langen Gesprächen geschildert. Wir porträtieren 15 Macher des Wirtschaftswunders in einer täglich erscheinenden Serie.

Fotos von Peter Badge begleiten diese ausführlichen Porträts. Der Fotograf sorgte mit seinem Buch mit Porträts aller noch lebenden Nobelpreisträger für Aufsehen (Nobel Laureates in Portraits, Ars Vivendi Verlag).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%