Hanlong Mining stockt auf
Sundance akzeptiert neue Milliardenofferte

Das australische Eisenerz-Unternehmen Sundance hat das aufgestockte Übernahmeangebot des Bergbaukonzerns Hanlong Mining akzeptiert. Die aktuelle Offerte der Chinesen ist um 14 Prozent höher als ihre vorherige. 
  • 0

Der chinesische Bergbaukonzern Hanlong Mining ist mit seinem aufgestockten Übernahmeangebot für das australische Eisenerz-Unternehmen Sundance erfolgreich. Dessen Management empfiehlt nach Angaben vom Dienstag den Aktionären die neue Offerte, die Sundance mit umgerechnet 1,2 Milliarden Euro (1,65 Australische Dollar) bewertet. Hanlong hält bereits 18,6 Prozent an Sundance und will nun für den Rest 965 Millionen Euro zahlen. Der chinesische Konzern sichert sich damit Zugriff auf Eisenerz in Afrika.

Sundance wiederum braucht Milliarden, um Projekte im Kongo und Kamerun zu finanzieren. Die aktuelle Offerte der Chinesen ist um 14 Prozent höher als ihre vorherige. 

Firmen aus der Volksrepublik sichern sich zurzeit in großem Maßstab Rohstoffvorkommen, um den immensen Bedarf des Boom-Landes zu decken.

 

Kommentare zu " Hanlong Mining stockt auf: Sundance akzeptiert neue Milliardenofferte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%