Harsche Kritik
Lammert nennt Piëch einen „Außerirdischen“

VW-Patriarch Ferdinand Piëch verstoße gegen Regeln der guten Unternehmensführung und verhalte sich wie ein „Außerirdischer“, sagt Bundestagspräsident Norbert Lammert. Die VW-Zentrale weist die Kritik empört zurück.
  • 37

Wolfsburg/BerlinIn seinem Unternehmen ist er der unangefochtene Leitwolf. Doch in der Öffentlichkeit eckte VW-Patriarch Ferdinand Piëch mit seinem eigenwilligen Führungsstil zuletzt häufiger an. Sein jüngster Kritiker: Bundestagspräsident Norbert Lammert. Vor 200 Teilnehmern bei einem Treffen der Deutschen Corporate-Governance-Kommission griff Lammert den 75-jährigen Piëch direkt an. Der VW-Patriarch setze sich über alle firmeninternen Regeln für gute Unternehmensführung hinweg - als sei er ein „Außerirdischer“.

Die genehmigten Vorstandsvergütungen seien nicht nachvollziehbar gestaltet. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass die Gehälter der Vorstände nicht mehr in einem angemessenen Verhältnis zu den Gehältern der Belegschaft stehen, betonte Lammert. Auch mit der Wahl von Piëchs Ehefrau Ursula in den VW-Aufsichtsrat geht der Politiker hart ins Gericht. Sie sei nicht den unabhängigen Mitgliedern des Aufsichtsrates zuzuordnen und trage damit nicht dazu bei, das Vertrauen der Anleger zu stärker.

Volkswagen hält die Verbalschelte für maßlos überzogen - und konterte mit ungewöhnlich harschen Worten. „Das Einzige, was außerirdisch ist, sind die absolut mangelhaften Sachkenntnisse von Herrn Lammert“, sagte Kommunikationschef Stephan Grühsem. „Erst informieren, dann reden. Diese Reihenfolge scheint in der Politik nicht mehr zu gelten.“
Der Autoriese verweist auf eigene Selbstverpflichtungen. Damit meine es das Unternehmen sehr ernst, heißt es. Die Regelungen haben allerdings keinen rechtsverbindlichen Charakter. Es handelt sich um Empfehlungen wie in anderen Konzernen, die sich Leitlinien zur sogenannten Corporate Governance geben.

Piëch ist nach wie der wichtigste Mann im VW-Konzern. Zu den Markenzeichen des 75-Jährigen, der wichtige Grundlagen für den heutigen Weltkonzern VW schuf, gehören einsame Personalentscheidungen. Außerdem galt er vor allem während seiner Zeit als Vorstandschef als wenig zimperlich, Top-Manager zu feuern.

Seite 1:

Lammert nennt Piëch einen „Außerirdischen“

Seite 2:

Piëch, der schillernde Autokönig

Kommentare zu " Harsche Kritik: Lammert nennt Piëch einen „Außerirdischen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es gab schon mal ein außerirdische von gleicher Ecke. Auch er war ein Krieger. Am Ende ist bei ihm alles in die Hose gegangen! Von ihm nichts übrig geblieben!

    Wenn man damals (2001) als Vorstandvorsitzender der VW AG sich erlauben konnte, ein türkischstämmige Zuliefererfirma in Heinenkamp nur wegen seinen Herkunftsland Türkei vernichten lässt, dabei eigener türkischstämmiger Mitarbeiter bei VW wegen sein Herkunftsland Türkei leugnet, und sein vor 70 Jahren verpasstes Traum durch Hilfe seiner Bedienstenden (bei Justiz und Politik) erfüllen lässt, kann eigentlich nicht außerirdisch sein, sondern nur einer A.I. Wahrscheinlich er ist auch Stolz darüber!

  • @ winkler:

    Sehe ich genauso und was mich zusätzlich ärgert: Kritik, sei nun gerechtfertigt oder nicht, sollte doch bitte schön von jemandem kommen, der halbwegs auf Augenhöhe mit dem Kritisierten steht und nicht wie in diesem Fall meilenweit darunter ! Das wirkt einfach nur pharisäerhaft.

  • Sehe ich genauso und was mich zusätzlich ärgert: Kritik, sei nun gerechtfertigt oder nicht, sollte doch bitte schön von jemandem kommen, der halbwegs auf Augenhöhe mit dem Kritisierten steht und nicht wie in diesem Fall meilenweit darunter ! Das wirkt einfach nur pharisäerhaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%