Harter Wettbewerb mit General Electric
Siemens erwägt Zukäufe in der Medizintechnik

Der Siemens-Konzern will im Medizintechnik-Geschäft weiter kräftig zulegen. „Unser Ziel ist es, schneller als der Markt zu wachsen“, sagte Erich Reinhardt, Chef der Siemens-Sparte „Medical Solutions“. Im Durchschnitt dürfte der Weltmarkt bis 2008 nach Siemens-Schätzungen um etwa 6 % jährlich klettern.

ERLANGEN. Dabei sind auch Zukäufe denkbar. „Wir schließen Akquisitionen nicht aus. Wir bewerten laufend alle Opportunitäten“, stellte der 57-jährige fest, der auch Mitglied des Siemens-Konzernvorstands ist. Die Kasse des Münchener Konzerns ist derzeit gut gefüllt, deshalb wird Siemens immer wieder mit Übernahmen in Verbindung gebracht. „Die Konsolidierung in der Medizintechnik-Branche geht sicher weiter“, fügte Reinhardt an. Siemens sieht sich in der IT-Vernetzung der Gesundheitssysteme und Abläufe in Krankenhäusern als weltweit führend.

Die Übernahmewelle in der Medizintechnik läuft bereits. General Electric (GE) hat vor einigen Monaten für etwa acht Mrd. Euro die britische Firma Amersham übernommen. Ohnehin liefert sich Siemens mit dem US-Konzern in der Medizintechnik einen harten Wettbewerb. Die Deutschen machen inzwischen die Hälfte ihres Umsatzes in den USA und attackieren dort GE. „Die Aufholjagd in den USA ist im Gange. Wir kommen GE eindeutig näher“, sagt Reinhardt. Auf der anderen Seite will GE das Geschäft in Europa, insbesondere in Deutschland forcieren. Siemens will verhindern, dass GE hier die Marktführerschaft übernimmt. „Das ist aber eine harte Auseinandersetzung, die auch einen spürbaren Preisdruck zur Folge hat“, räumte der Manager ein.

Seite 1:

Siemens erwägt Zukäufe in der Medizintechnik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%