Hauptauftragnehmer bei 300-Millionen-Euro-Projekt
EADS soll Aufklärungsdronen bauen

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern hat vom französischen Verteidigungsministerium einen Auftrag zum Bau von Aufklärungsflugzeugen bekommen. Ebenfalls soll die Rüstungsfirma Dassault beteiligt sein.

HB PARIS. Die EADS sei Hauptauftragnehmer bei dem 300-Millionen-Euro-Projekt, teilte die französische Verteidigungsministerin Michelle Alliot-Marie am Montag in Paris mit. Ebenfalls am Bau beteiligt seien die französischen Rüstungsfirmen Dassault Aviation und Thales. Rund die Hälfte der Finanzierung werde von den Unternehmen kommen, ein Viertel von der französischen Regierung und der Rest soll von europäischen Partnerländern kommen.

Das Projekt „EuroMale“ konzentriere sich auf den Einsatz so genannter Dronen, die 24 Stunden in der Luft bleiben und Distanzen von bis zu 4 500 Kilometer zurücklegen könnten, hieß es. Bis 2008 sollen die Maschinen entwickelt sein.

Das Projekt soll den Weg frei machen für eine breite Zusammenarbeit zwischen EADS und Dassault beim Dronenbau. EADS hält zwar 46 % der Anteile an dem Konkurrenten, der aber von der Dassault-Familie kontrolliert wird und unabhängig ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%