Hauptsäulen sind Deutschland und Frankreich: Hintergrund: Die Airbus-Standorte in Europa

Hauptsäulen sind Deutschland und Frankreich
Hintergrund: Die Airbus-Standorte in Europa

Die beiden Endmontagelinien in Hamburg und Toulouse sind die Hauptsäulen der Airbus-Produktion. Zusätzlich betreibt der Flugzeughersteller noch mehrere Werke für Komponenten in ganz Europa.

dpa HAMBURG. Beispielsweise werden die Tragflächen in Großbritannien gefertigt. Spanien ist ebenfalls ein wichtiger Fertigungsstandort. Eine weitere Endmontage für das Mittelstreckenflugzeug A320 ist in China geplant. Dort soll die Fertigung 2009 begonnen werden.

Zu den Airbus-Werken kommen noch Lieferanten aus aller Welt hinzu. Sie steuern beispielsweise Notrutschen, Triebwerke oder das Fahrgestell bei. Um Risiken auf mehr Schultern zu verteilen, sieht das Sanierungsprogramm „Power8“ vor, bei künftigen Flugzeugprogrammen deutlich mehr Arbeiten auszulagern.

Toulouse: Toulouse ist Sitz der Airbus-Zentrale. Außerdem ist hier bislang die Endmontage für Flugzeuge des Typs A320, A330, A340 und A380 angesiedelt. Auch die Endmontage für das neue Langstreckenflugzeug A350 wird in Toulouse erfolgen. Der Standort hat eine lange Tradition in der französischen Luftfahrtindustrie. In Toulouse wurde beispielsweise schon der Überschalljet Concorde gebaut. (17 000 Mitarbeiter)

Hamburg: In Hamburg ist die Zentrale von Airbus Deutschland. Hier ist konzernweit die übergreifende Leitung des Kurz- und Mittelstreckenprogramms A320. In Hamburg erfolgt die Endmontage für die zu diesem Programm gehörenden Modelle A318, A319 und A321. Zudem erhält Hamburg „unverzüglich“ eine dritte Endmontagelinie für den Verkaufsschlager A320. Weiterhin werden hier Teile für die großen übrigen Airbus-Programme gefertigt. An dem Standort werden die Flugzeuge des Airbus-Superjets A380 lackiert und mit ihrer Ausstattung versehen. Nach „Power8“ bleibt es dabei, dass der A380 neben Toulouse auch in Hamburg ausgeliefert wird. (12 000 Mitarbeiter)

Filton/Broughton: In Filton und Broughton ist die Entwicklung und Produktion der Tragflächen konzentriert. Die Standorte in Großbritannien haben eine lange Tradition bei der Airbus- Flächenfertigung (jeweils 5000 Mitarbeiter). Der Standort Filton gehört zu den dreien, für die Airbus „industrielle Partnerschaften“ erwägt.

Puerto Real/Illiescas/Getafe: Die spanischen Standorte sind spezialisiert auf die Höhenleitwerke der Airbus-Flugzeuge. Diese Bauteile sind am Heck jedes Jets montiert und gemeinsam mit dem Seitenleitwerk für die Steuerung der Maschinen notwendig (insgesamt 3000 Mitarbeiter).

Seite 1:

Hintergrund: Die Airbus-Standorte in Europa

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%