Hauptversammlung am 13. September
Schering hat ehrgeizige Ziele

Der Berliner Pharmahersteller Schering geht mit ehrgeizigen Gewinnzielen in die Übernahme durch Bayer. Im nächsten Jahr soll das Betriebsergebnis auf 1,15 Mrd. Euro steigen, für 2008 sind 1,3 Mrd. Euro geplant.

dpa-afx BERLIN. Das geht aus einem am Freitag veröffentlichten Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG für Schering hervor, das auf Unternehmensplanungen beruht. In diesem Jahr sind demnach 1,04 Mrd. Euro angepeilt. Für 2005 hatte ein Betriebsergebnis von 928 Mill. Euro in der Bilanz gestanden.

Unter dem Strich zeichnet sich für 2006 den KPMG-Berechnungen zufolge allerdings ein Gewinnrückgang an. Erreicht wird demnach ein Gewinn von 575 Mill. Euro nach 619 Mill. Euro 2005. Bereits im ersten Halbjahr hatten trotz florierender Geschäfte erhebliche Kosten des Übernahmepokers mit den Rivalen Merck und Bayer auf den Gewinn gedrückt. Nach Steuern sank das Ergebnis um sechs Prozent auf 301 Mill. Euro. Ohne Sondereffekte wäre operativ aber ein Plus erreicht worden. Beim Umsatz rechnet Schering in diesem Jahr denn auch mit einem Zuwachs auf 5,5 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,3 Mrd. Euro). Bis 2008 sollen die Erlöse auf 6,4 Mrd. Euro zulegen.

Die Schering-Aktionäre sollen die Übernahme durch Bayer bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 13. September besiegeln. Zur Abstimmung steht ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag, wie beide Unternehmen mitteilten. Beschlossen werden soll auch die Umbenennung in die "Bayer Schering Pharma AG". Mehrere Vertreter der Kapitalseite im Aufsichtsrat werden neu bestimmt. Unter anderem sind Bayer-Chef Werner Wenning als Vorsitzender und der scheidende Schering-Chef Hubertus Erlen als ein Vizevorsitzender des Kontrollgremiums vorgeschlagen.

Bayer hatte Schering für rund 17 Mrd. Euro übernommen und hält inzwischen über 92 Prozent der Anteile./s

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%