Hauptversammlung bei Daimler-Chrysler
Schrempp erwartet heftiger Gegenwind

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp muss sich auf der Hauptversammlung des Autokonzerns am Mittwoch in Berlin heftiger Kritik von Seiten der Aktionäre stellen.

HB DÜSSELDORF. Dabei dürften die Qualitätsmängel und der Gewinneinbruch bei der Kern-Marke Mercedes-Benz (MCG), die milliardenteure Sanierung der Kleinwagenmarke Smart und der schwache Aktienkurs im Mittelpunkt stehen. Mehrere deutsche Fonds-Gesellschaften haben avisiert, Schrempp die Entlastung verweigern zu wollen.

Allerdings hat der Automobilhersteller bereits im Vorfeld viel Druck herausgenommen: Strittige Themen wurden vergangene Woche aggressiv kommuniziert und Lösungskonzepte auf den Tisch gelegt.

Im vergangenen Jahr erregte insbesondere die noch offene Kapitalerhöhung bei der hoch verschuldeten japanischen Beteiligung Mitsubishi Motors Corp, Tokio, die Gemüter der Aktionäre. DWS-Fondsmanager Klaus Kaldemorgen kritisierte stellvertretend für viele Kleinanleger und institutionelle Investoren, dass das Management viel zu spät auf Fehlentwicklungen reagiere. In diesem Jahr hat Vorstandsvorsitzender Jürgen Schrempp kurz vor der Hauptversammlung reinen Tisch gemacht und damit zumindest kurzfristig Führungstärke demonstriert.

Daimler-Chrysler verkündete am vergangenen Donnerstag mit 1,3 Mio. betroffenen Fahrzeugen den größten Rückruf der Mercedes-Benz-Geschichte. Am Freitag gab der Konzern ein Sanierungskonzept für die hochdefizitäre Kleinwagentochter smart bekannt und veröffentlichte in diesem Zusammenhang eine verklausulierte Gewinnwarnung. Am Samstag schließlich wurde mitgeteilt, dass mit Rainer Schmückle ein Vertrauter des MCG-Vorstands Eckhard Cordes den neu geschaffenen Posten des Chief Operating Officer übernimmt und dieser sich verstärkt um das Fitness-Programm Core kümmern soll, das die Pkw-Sparte 2007 eine Umsatzrendite von sieben Prozent bescheren soll.

Seite 1:

Schrempp erwartet heftiger Gegenwind

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%