Hauptversammlung - Dividende soll steigen
Puma-Chef Zeitz geht von weiterem Rekordjahr aus

Der Sportartikelhersteller Puma geht 2005 nach wie vor von einem Umsatz- und Konzernergebniswachstum im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich aus.

HB HERZOGENAURACH. Puma-Chef Jochen Zeitz sagte auf der Hauptversammlung des Unternehmens am Mittwoch in Herzogenaurach, auf der Basis des bisher vorliegenden Auftragseingangs könne er nur sehr eingeschränkt eine Aussage über das zweite Halbjahr treffen. „Insgesamt erwarten wir jedoch ein weiteres Rekordjahr für Puma mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum im mittleren bis oberen einstelligen Bereich“, sagte er laut Redetext. Auch der Konzerngewinn solle in dieser Größenordnung wachsen.

2004 hatte das im MDax gelistete Unternehmen einen Umsatz von 1,530 Milliarden Euro und einen Konzerngewinn von 257,3 Millionen Euro erwirtschaftet. Den Löwenanteil des Umsatzes - über eine Milliarde Euro - erzielte Puma erneut mit seinem größten Segment Schuhe. Die Auftragsbestände per Ende 2004 lagen bei 823 Millionen Euro währungsbereinigt um 18 Prozent über Vorjahr. Die Aktionäre sollen mit einer auf ein Euro von 70 Cent erhöhten Dividende je Anteilsschein am Gewinn des Unternehmens teilhaben.

Langfristig sieht Zeitz weiterhin großes Potenzial für Marke und Unternehmen. Die nächste Phase der Unternehmensstrategie solle deshalb bereits 2006 und damit ein Jahr früher als geplant eingeläutet werden, bekräftigte der Puma-Chef. Details dazu werde Puma in der zweiten Jahreshälfte 2005 bekannt geben.

Die Puma-Aktie stieg bis zum Nachmittag am um 2,9 Prozent auf 192,79 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%