Hauptversammlung
EADS-Spitze wirft Büßergewand über

Um den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS steht es schlecht. Hausgemachte Probleme bei der Flugzeugtochter Airbus kosten Milliarden. Die Konzernführung muss auf der Hauptversammlung ihren Aktionären Rechenschaft ablegen. EADS-Co-Präsident Arnaud Lagardère hat gleich zu Anfang des Treffens eine schonungslose Bilanz des Debakels gezogen.

HB AMSTERDAM. „EADS hat die Ziele im vergangenen Jahr nicht erreicht. Das stellt natürlich auch die Überwachung des Unternehmens in Frage. Die Probleme sind von uns nicht richtig angegangen worden, nicht mit dem richtigen Zeitplan und nicht mit der richtigen Präzision. Das hat zu fürchterlichen Konsequenzen geführt“, sagte Lagardère am Freitag auf der EADS-Hauptversammlung in Amsterdam. Einzelpersonen für die Probleme verantwortlich zu machen führe aber am Kern des Problems vorbei.

Nach mehrmaligen Verzögerungen bei der Produktion des neuen Großraumflugzeuges A380, dramatischen Wertverlusten der Aktie an der Börse und Verlusten von mehr als einer halben Milliarde Euro bei Airbus im vergangenen Jahr hatte der Mutterkonzerns EADS die Notbremse gezogen und harte Sanierungsschritte angekündigt. Im Zuge des Programms „Power 8“ sollen rund 10 000 Stellen wegfallen und Werke geschlossen werden. Außerdem soll Airbus die Entwicklungszyklen verkürzen, die Produktivität steigern und den Druck auf die Zulieferer erhöhen. Auf Arbeitnehmerseite stoßen die Pläne auf heftigen Widerstand.

EADS- und Airbus-Co-Vorsitzender Louis Gallois betonte, das Programm bedeute mehr als die Entlassung von Mitarbeitern. Es solle auch dazu beitragen, den kompliziert gebauten internationalen Konzern besser zu integrieren. Nachdrücklich wies Gallois auf die Notwendigkeit hin, dass EADS ein „Netzwerk von Partnern“ benötige, um Entwicklungen und Risiken nicht nur alleine tragen zu müssen.

Die Stimmung auf der Hauptversammlung ist aufgeladen. Gut zehn Minuten nach Beginn seiner Eingangsrede wurde Co-Präsident Lagardere bereits von einem wütenden Aktionär unterbrochen. Mitarbeiter protestierten.

Seite 1:

EADS-Spitze wirft Büßergewand über

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%