Hauptversammlung
Klöckner-Werke wollen zukaufen

Der auf Abfüll- und Verpackungstechnik spezialisierte Maschinenbauer Klöckner-Werke plant Übernahmen, um zu wachsen.

HB FRANKFURT. „Wir verhandeln über einen maßgeblichen Zukauf“, sagte der neue Vorstandschef Roland Flach auf der Hauptversammlung am Mittwoch in Frankfurt. Im Blick habe Klöckner einen Hersteller von Maschinen zur Produktion von PET-Flaschen. Außerdem wolle das Unternehmen Firmen kaufen, die Verpackungsmaschinen für Lebensmittel und andere feste Stoffe anbieten. Zum Ziel gesetzt habe sich Klöckner auch die Erschließung neuer Regionen, fügte Flach hinzu.

Der Vorstandschef bekräftigte die Prognosen für das laufende Jahr. Die angestrebten Umsatz- und Gewinnziele werde Klöckner-Werke nach heutigem Stand erreichen, sagte Flach. Der Konzern peilt für 2006 eine Steigerung des Umsatzes um 3 bis 4 Prozent auf 850 Mill. Euro an. Der Gewinn vor Steuern soll nach dem Gewinneinbruch im vergangenen Jahr um ein Zehntel auf 22 Mill. Euro zulegen, der operative Gewinn sich auf 25 Mill. Euro verdreifachen.

Klöckner-Werke denkt außerdem über eine Zwangsabfindung von Minderheitsaktionären der Immobiliengesellschaft RSE nach. „Das könnte eine mögliche Vorgehensweise sein. Wir sind aber noch in der Prüfung“, sagte ein Konzernsprecher. Klöckner hatte 97 Prozent an RSE von seinem Hauptgesellschafter WCM erhalten. Die Beteiligungsgesellschaft hatte damit Schulden bei ihrer Tochtergesellschaft getilgt. Klöckner-Chef Flach ist gleichzeitig Chef von WCM.

Mehrere Finanz- und strategische Investoren zeigten bereits Interesse an Teilen der Duisburger Firma. Dazu zählt auch der Bochumer Anlagenbauer Gea. Er schiele seit längerem auf die Klöckner-Tochter KHS, die Abfüllanlagen für die Getränkeindustrie herstellt, hieß es in Branchenkreisen. Als weitere Interessenten für KHS gelten Finanzinvestoren sowie internationale Getränkehersteller, die sich breiter aufstellen wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%