Hauptversammlung soll Neuausrichtung beschließen: Lion stellt Weichen für die Wende

Hauptversammlung soll Neuausrichtung beschließen
Lion stellt Weichen für die Wende

Das defizitäre Heidelberger Biotechnologieunternehmen Lion Bioscience will bis 2005/06 in die Gewinnzone zurückkehren und arbeitet dafür erneut an einer groß angelegten Umstrukturierung.

HB FRANKFURT. Eine außerordentliche Hauptversammlung am 24. März soll über die Satzungsänderungen und -erweiterungen zur Neuausrichtung der Gesellschaft beschließen, teilte das im Prime Standard gelistete Unternehmen am Montag mit. Unter anderem soll eine Holdingstruktur eingeführt und das operative Geschäft von der Verwaltung getrennt werden.

Lion verspricht sich von dem Umbau, dass das Unternehmen im kommenden Geschäftsjahr 2005/06 profitabel wirtschaften kann. Für das laufende Geschäftsjahr (zum 31. März) erwartet Lion Bioscience einen Umsatz von neun bis zehn Mill. € und einen Verlust von 14 bis 16 (Vorjahr: minus 21,5) Mill. €. Im November hatte die Gesellschaft ihre Prognosen erneut reduziert.

Lion hat in der Vergangenheit schon mehrfach seine Strategie geändert. 2002 war die eigene Wirkstoffforschung aufgegeben worden, um sich auf den Ausbau der Informatikprodukte für die Medikamentenforschung zu konzentrieren. Im vergangenen Jahr musste Lion mangels Nachfrage seine neue Forschungssoftware einstellen. Im Oktober 2004 waren Vorstand und Aufsichtsrat zurückgetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%