Hauptversammlungen
Konzerne aktivieren Aktionäre

Lange Zeit waren die Hauptversammlungen schlecht besucht. Das hat sich seit diesem Jahr geändert. Die Aktiengesellschaften sind erpicht darauf, dass möglichst viele Anteilseigner kommen. Das Umdenken kam mit den Hedge-Fonds und ihrem aggressiven Aufreten.

DÜSSELDORF. Auf den Trend deuten die Beteiligungsquoten der laufenden Hauptversammlungssaison hin. Vor allem die Präsenz ausländischer Aktionäre ist gestiegen seit der Gesetzgeber ihre Teilnahme erleichtert hat. Außerdem bemühen sich die Unternehmen intensiv um eine hohe Teilnehmerquote. Denn dies verhindert, dass einzelne Großaktionäre – wie etwa Hedge-Fonds – mit relativ geringem Anteilsbesitz Hauptversammlungen dominieren und Pläne der Unternehmensführung kippen können.

„Wir möchten eine repräsentative Mehrheit, keine Zufallsmehrheiten“, sagte ein Sprecher von Eon dem Handelsblatt. Der im Deutschen Aktienindex (Dax) vertretene Energiekonzern hat es mit Hilfe von Werbetouren bei den Investoren (Road-Shows) geschafft, die Präsenz des stimmberechtigten Kapitals auf der Hauptversammlung von 29,7 Prozent im vergangenen Jahr auf knapp 43 Prozent zu erhöhen. Auch bei der Allianz, bei BASF, Bayer, Infineon, RWE, Schering und Siemens ging die Präsenz des im Streubesitz befindlichen stimmberechtigten Kapitals kräftig nach oben. Nach Daten der Deutschen Bank zur Halbzeit der Hauptversammlungssaison nahm die Anwesenheit bei den Konzernen, die ihre Hauptversammlungen bereits abgehalten haben, um fünf Prozentpunkte auf durchschnittlich 45,1 Prozent zu.

In den vergangenen Jahren war die Präsenz stetig zurückgegangen. In den 90er-Jahren waren noch etwa zwei Drittel des stimmberechtigten Kapitals präsent. Doch dann weigerten sich die Banken zunehmend, die Stimmrechte ihrer privaten Kunden wahrzunehmen. Hinzu kam, dass der Anteil ausländischer Investoren zunahm, für sie die Stimmabgabe bisher aber zu kompliziert war. Die Konzerne hatten dem Präsenzschwund überwiegend tatenlos zugesehen.

Seite 1:

Konzerne aktivieren Aktionäre

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%