Haustarif auf Prüfstand
Keine betriebsbedingten Kündigungen bei VW

Bei den Verhandlungen um die Senkung von Personalkosten bei Europas größtem Autobauer VW steht der Haustarif auf dem Prüfstand. Um betriebsbedingte Kündigungen wird es nach Angaben einer VW-Sprecherin vom Samstag aber nicht gehen.

HB WOLFSBURG. Die Sprecherin dementierte damit einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins „Focus“. VW-Chef Bernd Pischetsrieder habe immer wieder gesagt, dass er betriebsbedingte Kündigungen ausschließe. Die Kündigung des Haustarifvertrages wäre „nur der allerletzte Weg“, sagte Pischetsrieder der „Welt am Sonntag“. In dem Vertrag gebe es „eine Klausel, die sagt, dass wir nachverhandeln können, wenn das wirtschaftliche Umfeld das erforderlich macht“. Zurzeit gebe es keine Absicht, die Kündigungsklausel zu nutzen.

Der „Focus“ berichtet, dass Pischetsrieder Mitarbeiter aus dem Haustarif herauskaufen wolle. Den betroffenen Beschäftigten sollten Aufhebungsverträge vorgelegt werden. Gegen eine Abschlagszahlung sollten sie dann einen neuen Vertrag zu anderen Konditionen unterschreiben. Täten sie das nicht, erwäge das Management betriebsbedingte Kündigungen.

Pischetsrieder hat in der jüngsten Mitarbeiterzeitung „Autogramm“ bei der Belegschaft erneut für den Sparkurs im Konzern geworben. VW müsse Personalkosten reduzieren. Unternehmensführung und Betriebsrat verhandeln derzeit über den Bau eines neuen Geländewagens im Stammwerk Wolfsburg. Die Belegschaft soll Zugeständnisse bei den Arbeitskosten machen. Gibt es bis zum 26. September keine Verständigung, soll der neue Wagen in Portugal gebaut werden. In der Debatte um den Produktionsstandort sieht Pischetsrieder das Unternehmen vor einer Entscheidung mit Mustercharakter. Der Konzern stehe „vor der historischen Entscheidung für den Autostandort Deutschland“, sagte der VW-Chef der „Welt am Sonntag“. „Schaffen wir es, Autos wie den Geländewagen mit einem so hohen USA-Anteil hier wettbewerbsfähig zu fertigen, hat das Modellcharakter für zukünftige Projekte.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%