Heideldruck
Umbau drückt Druckmaschinenbauer in die roten Zahlen

Der Druckmaschinenhersteller Heideldruck ist im Zuge seines Sparkurses wieder in die roten Zahlen gerutscht. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen aber wieder mit einem Gewinn.
  • 0

WieslochDer Druckmaschinenhersteller Heideldruck ist nach einem leichten Gewinn im Vorjahr wieder in die roten Zahlen gerutscht. Das Ergebnis nach Steuern sank im abgelaufenen Geschäftsjahr von plus 4 Millionen Euro auf minus 72 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Wiesloch mitteilte.

Hier schlage der Umbau zu Buche, sagte der Finanzvorstand der Heidelberger Druckmaschinen, Dirk Kaliebe. Ohne diese Sondereinflüsse wäre das Ergebnis klar positiv gewesen. Im laufenden Geschäftsjahr erwarte man wieder einen Gewinn.

Die Druckmaschinen-Industrie war von der Wirtschaftskrise hart getroffen worden. Heideldruck versucht seit Jahren, sich gesund zu schrumpfen. Im Frühjahr wurde das Leipziger Werk geschlossen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Heideldruck: Umbau drückt Druckmaschinenbauer in die roten Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%