Hella
Scheinwerferspezialist gewinnt an Fahrt

Der Scheinwerferspezialist Hella hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal deutlich gesteigert. Das operative Ergebnis stieg sogar um 17,2 Prozent. Das Unternehmen profitierte dabei vom weltweiten Auto-Boom.
  • 0

DüsseldorfDer Scheinwerferspezialist Hella profitiert vom weltweiten Auto-Boom. Das Wachstum zog im dritten Quartal des Bilanzjahres 2016/17 deutlich an, wie das familiengeführte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. „Diese positive Entwicklung steht insbesondere im Zusammenhang mit zahlreichen erfolgreichen Produktionsanläufen für neue Modelle unserer Kunden“, sagte Firmenchef Rolf Breidenbach.

So legten die Erlöse im Zeitraum Dezember bis Februar um 5,5 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro zu. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) schnellte um 17,2 Prozent auf 105 Millionen Euro nach oben.

Breidenbach bekräftigte die Jahresprognose, die ein Wachstum von Umsatz und bereinigtem operativen Gewinn (Ebit) im mittleren einstelligen Prozentbereich vorsieht. 2015/16 hatte Hella bei einem Umsatz von 6,35 Milliarden Euro ein Ebit von 420 Millionen Euro verbucht

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hella: Scheinwerferspezialist gewinnt an Fahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%