Hintergrund
GM in Europa: Ein Riese auf wackeligen Beinen

Seit Jahren schreiben die Amerikaner in Europa rote Zahlen. Klar ist: Die Kosten im Europageschäft müssen runter. Dafür sollen unter anderem die GM-Marken besser miteinander verdrahtet werden.

Verluste: Opel und die Schwestermarke Vauxhall fertigen in Europa mehr als 1,5 Millionen Autos im Jahr, Saab rund 120 000. Doch seit Jahren schreiben die Amerikaner in Europa rote Zahlen: Allein im vergangenen Jahr summierte sich der Verlust auf 286 Mill. $.

Kosten: Die Kosten im Europageschäft müssen runter. GM will dafür die Produktion stärker flexibilisieren und die Töchter eng an die Europazentrale binden.

Neuausrichtung: In der Vergangenheit haben Opel und die anderen GM-Marken oft aneinander vorbei gearbeitet. So nutzen Saab und Opel bisher nur wenige Komponenten gemeinsam. Das soll sich künftig ändern.

Organisation: Experten sehen mit der neuen Struktur bereits das Ende von Opel als eigenständiger Aktiengesellschaft näher rücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%