Hintergrund zu IG Farben
Stichwort: Gesellschaft in Abwicklung

Normalerweise wollen Unternehmen Geschäfte machen und Gewinne erzielen. Es kann aber auch sein, dass eine GmbH oder Aktiengesellschaft einfach nur aufgelöst werden soll: Zum Beispiel, wenn der Inhaber keinen Nachfolger findet oder das Unternehmen nur vorübergehend tätig war wie etwa die Messegesellschaft Expo in Hannover.

HB FRANKFURT. Dann wird an den Namen der Firma die Bezeichnung „in Abwicklung“ oder „in Liquidation“ angehängt. Ein Liquidator - oft der frühere Geschäftsführer - sorgt dafür, dass alle Vermögenswerte verkauft und die Schulden bezahlt werden.

Die Tätigkeit eines Liquidators ähnelt den Aufgaben eines Insolvenzverwalters, allerdings bedeutet die Abwicklung einer Firma keineswegs, dass sie pleite ist. Wenn sie jedoch zahlungsunfähig oder überschuldet ist, muss auch eine Gesellschaft in Abwicklung Insolvenz anmelden - wie jetzt im Fall der IG Farbenindustrie AG, die zu den ungewöhnlichsten Beispielen zählt. Eine Aktiengesellschaft in Liquidation kann an der Börse notiert bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%