Hitachi
LCD-Kooperation mit Sony und Toshiba

Toshiba und Sony verhandeln schon über eine Zusammenarbeit ihrer LCD-Abteilungen. Nun will auch der Industriekonzern Hitachi mitmachen.
  • 0

BangaloreDer japanische Industriekonzern Hitachi strebt einem Zeitungsbericht zufolge eine Kooperation mit den beiden Elektronik-Riesen Toshiba und Sony im Bereich von LCD-Bildschirmen an. Hitachi wolle sich an den laufenden Gesprächen zwischen Toshiba und Sony beteiligen, berichtet die japanische Zeitung „Nikkei“ am Donnerstag.

Toshiba und Sony verhandeln derzeit über den Zusammenschluss ihrer Sparten für kleine und mittlere LCD-Bildschirme. Die Konzerne wollten die Fusion der Sparten im Juli besiegeln. Die Firmen führten zudem Gespräche mit dem staatlich unterstützten Investmentfonds Innovation Network Corp of Japan über eine Investition von umgerechnet 1,7 Milliarden Euro in die neue Geschäftseinheit.

Der Zeitung zufolge würde der Fonds dadurch 70 Prozent an dem Geschäft halten. Das neue Unternehmen peile die Marktführerschaft noch vor dem derzeitigen Branchenprimus Sharp bei den Bildschirmen an, die etwa in Handys und Tablet-Computern eingebaut werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hitachi: LCD-Kooperation mit Sony und Toshiba"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%