Hochpreisige Kompaktwagen gefragt
BMW blickt optimistisch in die Zukunft

Die Geschäfte des Münchener Autobauers BMW laufen gut. Im laufenden Monat wird BMW nach Worten von Vertriebschef Michael Ganal in seiner Kernmarke BMW das Absatzplus des Vormonats von 12,9 Prozent noch übertreffen.

HB MÜNCHEN. Der BMW-Konzern hofft im kommenden Jahr auf einen Absatzschub durch den Einstieg in die Kompaktwagen-Klasse mit der neuen 1er-Reihe. „Wir glauben, dass wir mindestens 100 000 Fahrzeuge im ersten vollen Jahr verkaufen können“, sagte Vertriebs-Vorstand Michael Ganal am Mittwochabend in München. Für den Autobauer sei der Einstieg in die Kompaktklasse ein Meilenstein. Nun werde eine große Lücke in der Modellpalette zwischen dem Mini und der 3er-Reihe geschlossen. Der 1er werde die überdurchschnittlich hohen Renditen des Konzerns wegen seiner Ansiedlung im hochpreisigen Premium-Segment nicht verwässern.

Der neue BMW kostet in der einfachsten Ausstattung knapp 20 000 Euro. Sein wichtigster Rivale, der VW Golf ist ab rund 15 000 Euro zu haben - allerdings bei geringerer Motorisierung. Die Ziele für 2004 bekräftigte Ganal. „Wir sind auf dem Weg, ein neues Rekordjahr zu erreichen.“ Der Konzern rechnet mit neuen Bestmarken bei den Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. Dabei sei auch der Monat Juni mindestens so gut gelaufen wie der Mai, als der Absatz der Marke BMW um 13 % zulegte, sagte Ganal.

Mit Hilfe der neuen 1er-Reihe will BMW in den kommenden Jahren in neue Absatzdimensionen wachsen. „Die Kompaktklasse ist nun einmal das größte Fahrzeugsegment“, sagte Ganal. Weltweit würden jährlich 12 Mill. Kompaktwagen verkauft. Dabei wachse der hochpreisige Premiumbereich, der derzeit nur einen Anteil von sieben Prozent habe, besonders schnell. Mit der neuen Modellreihe, die derzeit der Öffentlichkeit vorgestellt wird, will sich BMW auch neue Käufergruppen erschließen. „Es gibt viele junge Kunden mit beachtlicher Kaufkraft“, sagte Ganal. Der 1er werde das Durchschnittsalter der BMW-Käufer nach unten ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%