Höchster Anstieg seit dem Jahr 2000
Maschinenbau stellt Produktionsrekord auf

Der deutsche Maschinenbau hat 2004 einen neuen Produktionsrekord aufgestellt. Das Volumen stieg dank der starken Auslandsnachfrage um 5,2 Prozent auf 136 Milliarden Euro, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Mittwoch in Frankfurt mit.

HB FRANKFURT/M. Das war das höchste Plus seit dem Jahr 2000. Das Geschäft sei deutlich besser gelaufen als erwartet. Für 2005 rechnet die Branche wegen der abflauenden Weltkonjunktur nur noch mit einem Produktionswachstum von drei Prozent.

Die Abschwächung im laufenden Jahr begründete VDMA-Präsident Dieter Brucklacher unter anderem mit einer erwarteten zyklischen Abschwächung des Auslandsgeschäfts. Der Verband rechne damit, dass die weltweite Investitionsgüternachfrage im laufenden Jahr zwar nochmals expandieren werde, aber mit niedrigeren Zuwachsraten.

In Anbetracht der niedrigeren Impulse aus dem Auslandsgeschäft werde es darauf ankommen, ob und in welchem Maße der Wechsel der Auftriebskräfte vom Export zur aufgestauten Inlandsnachfrage gelinge, erklärte der Manager. Nach Verbandsangaben sind die Auslandsbestellungen 2004 um real 14% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Inlandsorders hätten um 3% zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%