Höherer Überschuss erwartet
Dyckerhoff ist verhalten optimistisch

im vergangenen Jahr hat der Wiesbadener Baustoffkonzern Dyckerhoff nur im Ausland Geld verdient. 2006 wird generell jedoch ein höherer Überschuss erwartet.

HB FRANKFURT/WIESBADEN. In Deutschland sei das Ergebnis wegen der immer noch niedrigen Zementpreise „deutlich negativ“, sagte Vorstandschef Wolfgang Bauer am Dienstag in Frankfurt bei der Bilanzpressekonferenz. Gewachsen sei der Umsatz dagegen in den USA und Osteuropa. Vor allem in den USA rechne er weiter mit einer positiven Entwicklung bei Absatz und Preisen.

Im laufenden Jahr erwartet das Unternehmen bei „verhalten positiver Geschäftsentwicklung“ einen leicht auf 1,3 Mrd. Euro gesteigerten Umsatz und einen höheren Jahresüberschuss. Für 2005 weist Dyckerhoff, das mehrheitlich dem italienischen Baukonzern Buzzi gehört, 58,7 Mill. Euro Überschuss aus. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen soll 2006 stabil bleiben (2005: 316 Mill. Euro), sagte Bauer. Die vorgeschlagene Dividende von 0,20 Euro werde aus den Rücklagen entnommen. Das Unternehmen beschäftigt nach Personalabbau im Inland noch rund 7700 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%