Höheres Übernahmeangebot
Mittal gerät bei Arcelor unter Zugzwang

Der steigende Aktienkurs von Arcelor setzt den weltgrößten Stahlproduzenten Mittal Steel unter Druck. Der Arcelor-Kurs kletterte gestern auf das neue Hoch von 32,50 Euro. Finanzmärkte spekulieren nun auf ein höheres Übernahmeangebot.

Der steigende Aktienkurs von Arcelor setzt den weltgrößten Stahlproduzenten Mittal Steel unter Druck. „Die Märkte spielen jetzt, dass das Angebot aufgestockt wird und am Ende auch durchgeht“, sagte Analyst Hermann Reith von der BHF-Bank in Frankfurt. Der Arcelor-Kurs kletterte gestern auf das neue Hoch von 32,50 Euro. Gegenüber Mittwoch bedeutet das ein Plus von vier Prozent. Der Kurs der Mittal-Aktie zog dagegen nur leicht auf 29 Euro an.

Mittal Steel hatte am 27. Januar überraschend ein Übernahmeangebot für den Branchenzweiten Arcelor vorgelegt. Mittal bietet derzeit 7,05 Euro in bar je Aktie und 0,8 eigene Papiere. Zu Beginn des Übernahmekampfes entsprach das 29,10 Euro je Arcelor-Aktie oder insgesamt 18,6 Mrd. Euro. Inzwischen beträgt die Börsenkapitalisierung des Luxemburger Stahlkonzerns aber 20,8 Mrd. Euro, der Gegenwert des Mittal-Angebots dagegen nur rund 30 Euro je Aktie oder insgesamt 19,3 Mrd. Euro. So groß wie gestern – zeitweise fast acht Prozent – war die Differenz seit Ende Januar noch nie.

Aktienhändler führen die hohen Kursgewinne bei Arcelor am Donnerstag auf einen Zeitungsbericht zurück, wonach das Management seine bisherige Blockade aufgeben und Verhandlungen mit Mittal über die Übernahmeofferte beginnen wolle. Dies hatte der bei Arcelor engagierte US-Hedge-Fonds Atticus bereits vor Wochen gefordert und dem mit einer Klageandrohung Nachdruck verliehen. Auch andere Investoren wie die niederländische Großbank ING empfehlen dem Arcelor-Vorstand nun Verhandlungen mit Mittal.

Daraus dürfte vorerst allerdings nichts werden. Arcelor stellte gestern einen Bericht der „Financial Times“ vom Vortag richtig: „Die Haltung Arcelors in dieser Frage ist unverändert“, hieß es in Unternehmenskreisen. Erst wenn Mittal ein detailliertes industrielles Konzept für den Zusammenschluss der beiden Stahlkonzerne vorlege, werde man dies insbesondere auf seinen Wertbeitrag für die eigenen Aktionäre prüfen. In diesem Kontext könnten Fragen an Mittal Steel gestellt werden, hieß es.

Seite 1:

Mittal gerät bei Arcelor unter Zugzwang

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%