Hohe Lagerbestände
Ford fährt Produktion zurück

Der angeschlagene US-Autobauer Ford will seine Produktion im ersten Halbjahr 2007 in Nordamerika herunterfahren. Derzeit gehen alle drei großen US-Hersteller Ford, General Motors und Chrysler mit Produktionskürzungen gegen zu hohe Lagerbestände vor.

HB FRANKFURT. In den ersten sechs Monaten werde die Produktion um acht bis zwölf Prozent geringer ausfallen und dann in der zweiten Jahreshälfte wieder um fünf bis zehn Prozent über dem niedrigen Niveau in diesem Jahr liegen, berichtete das Branchenblatt „Automotive News“ am Montag unter Berufung auf Ford-Finanzchef Don Leclair. Wichtiger als der reine Zahlenvergleich sei für das Unternehmen, dass im dritten und vierten Quartal kommenden Jahres zahlreiche neue Modelle auf den Markt kämen. Im abgelaufenen dritten Quartal hatte Ford durch hohe Kosten für den Konzern-Umbau und eine fehlgeschlagene Modell-Politik fast sechs Mrd. Dollar Verlust gemacht und setzt nun auf Autos mit geringerem Benzinverbrauch.

Konzernchef Alan Mulally erwartet dem Magazin zufolge, dass sich die Ergebnisse in den kommenden drei Quartalen weiter verschlechtern werden. In den ersten sechs Monaten könnten die geplanten Kostensenkungen den Umsatzverlust aus den Produktionseinschnitten nicht auffangen. Im zweiten Halbjahr sei dann mit einer Verbesserung der Finanzlage zu rechnen. Leclair zufolge werde aber die Autosparte in Nordamerika auch noch 2008 durchweg noch rote Zahlen schreiben. Der Konzern befindet sich mitten im Umbau, bei dem er 16 Werke in Nordamerika schließen und bis zu 45 000 Stellen abbauen will. Dies betrifft aber nur zum geringen Teil die sieben Werke in Europa. Dort liefen die Geschäfte zuletzt auch besser.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%