Holsten hat sich von seiner Mineralwassersparte getrennt
Holsten-Brauerei profitiert vom Biergeschäft

Der Getränkekonzern Holsten hat dank eines anziehenden Bierkonsums sowie Sondereffekten in seiner Mineralwassersparte im ersten Quartal einen deutlich höheren Absatz erzielt.

HB HAMBURG. Bei einem um annähernd 30 Prozent gestiegenen Umsatz erzielte die zur dänischen Brauereigruppe Carlsberg gehörende Hamburger Traditionsfirma zugleich einen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabilen Betriebsgewinn von 17,1 Millionen Euro. Unter dem Strich erhöhte sich wegen gestiegener Abschreibungen der Verlust um mehr als die Hälfte auf 7,4 Millionen Euro, wie Holsten am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Für das Gesamtjahr äußerte sich ein Sprecher zuversichtlich, dass wieder ein Gewinn erzielt werde.

Seinen Bierabsatz im Inland steigerte der Holsten-Konzern den Angaben zufolge im Auftaktquartal um 2,9 Prozent auf 1,6 Millionen Hektoliter. Dabei erhöhte sich der Bieranteil in PET-Kunststoffflaschen, während der von Bierdosen deutlich zurückging. Vom weltweiten Absatz in Höhe von 5,0 Millionen Hektolitern entfielen 2,0 Millionen (plus 3,2 Prozent) auf Bier und 3,0 Millionen (plus 309 Prozent) auf alkoholfreie Getränke.

Den hohen Anstieg bei alkoholfreien Getränken begründete Holsten damit, dass die Heemann Mineralbrunnen-Gruppe voll in die Quartalsbilanz eingezogen worden sei. Inzwischen hat sich Holsten von seiner Mineralwassersparte getrennt und den Anteil an der Dachgesellschaft Hansa-Brunnen AG an die Familie Lange veräußert. Mit dem Verkauf der beiden Biermarken Licher und König an Bitburger setzte Holsten jüngst zudem die von Carlsberg vorgegebene Strategie fort, sich auf den nord- und ostdeutschen Getränkemarkt zu konzentrieren.

Carlsberg hatte seinen Bierabsatz im ersten Quartal um vier Prozent auf 16,8 Millionen Hektoliter gesteigert. Der dänische Konzern hatte Holsten im Januar für 500 Millionen Euro übernommen und sich damit den Einstieg in den hart umkämpften deutschen Biermarkt gesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%