Holzverarbeiter Pfleiderer: 3.600 Arbeitsplätze gerettet

Holzverarbeiter Pfleiderer
3.600 Arbeitsplätze gerettet

Die Sanierung von Pfleiderer ist abgeschlossen. Alle Arbeitsplätze konnten erhalten werden. Alleiniger Besitzer ist nun die Luxemburger Beteiligungsgesellschaft Atlantik.
  • 1

MünchenDer Holzverarbeiter Pfleiderer hat seine Sanierungskur hinter sich. Die Gesundung des Oberpfälzer Unternehmens sei nach dem Verkauf zahlreicher Töchter und des Auslandsgeschäfts abgeschlossen, teilte Pfleiderer am Dienstag mit. Die Anteile der Altaktionäre seien mit dem Kapitalschnitt auf null "untergegangen". Die darauf folgende Kapitalerhöhung durfte nur der Investor Atlantik zeichnen. Der Börsenhandel werde folglich eingestellt. Die Aufhebung des Insolvenzverfahrens werde in den kommenden Tagen erwartet.

Alleiniger Besitzer ist nun Atlantik, hinter dem vor allem die Gläubiger von Pfleiderer stehen. Durch die Sanierung sei der Holzverarbeiter um 900 Millionen Euro Schulden entlastet worden. Mit Restverbindlichkeiten von 310 Millionen Euro habe Pfleiderer eine marktgängige Verschuldung. Das Eigenkapital von 165 Millionen Euro bilde die Grundlage für eine selbstständige Finanzierung. Die Oberpfälzer konzentrieren sich nur noch auf das Geschäft in Europa. In ihrem Kerngeschäft erwirtschafte die Firma Gewinne. Durch die Sanierung seien alle 3600 Arbeitsplätze im verbliebenen Geschäft erhalten worden.

Das Unternehmen berichtete, nach der Rechtskraft des Insolvenzplans habe das Amtsgericht Düsseldorf am Dienstag die von der Gläubigerversammlung am 12. September beschlossenen Kapitalmaßnahmen in das Handelsregister eingetragen. Damit seien die alten Pfleiderer-Aktien wertlos geworden. Alleiniger Aktionär sei nun die Atlantik.

Pfleiderer hatte sich bei Investitionen im Ausland übernommen und bemüht sich bereits seit zwei Jahren um eine Restrukturierung. Dabei wurden das verlustträchtige Geschäft in den USA und Kanada sowie Geschäftsbereiche in Europa und Aktivitäten in Russland verkauft. Die Aufhebung des Insolvenzverfahrens für die Pfleiderer AG werde für die nächsten Tage erwartet, erklärte das Unternehmen.

 

Kommentare zu " Holzverarbeiter Pfleiderer: 3.600 Arbeitsplätze gerettet"

Alle Kommentare

  • Die entlassenen Mitarbeiter aus dem Pfleiderer-Werk in Nidda zählen wohl nicht mit. Vielen Dank! Dass die Aktien der loyalen MA zudem noch wertlos geworden sind - davon will ich gar nicht erst reden.

Serviceangebote