Holzverarbeiter
Pfleiderer: Talsohle liegt hinter uns

Optimismus bei Pfleiderer. Der Holzverarbeiter sieht eine Trendumkehr. Nur: So ganz macht sich die in der Bilanz noch nicht bemerkbar.

HB MÜNCHEN. Der Holzverarbeiter Pfleiderer sieht nach einem Nachfrageeinbruch die Talsohle durchschritten. Seit dem Umsatztiefpunkt im Dezember ziehe die Nachfrage wieder an, sagte Firmenchef Hans Overdiek am Mittwoch. Der positive Trend habe sich aber nur begrenzt in den Geschäftszahlen bemerkbar gemacht, da insbesondere in der ersten Hälfte des ersten Quartals die Kunden ihre Lagerbestände weiter abgebaut hätten. Der Überschuss schrumpfte im ersten Vierteljahr 2009 auf 0,1 von 5,3 Mio. Euro vor Jahresfrist. Der Umsatz fiel um 24 Prozent auf 358 Mio. Euro. Pfleiderer habe mit Kostensenkungen dagegenhalten und wolle 2009 insgesamt 80 Mio. Euro einsparen, genauso viel wie im Vorjahr. Einen konkreten Ausblick für das Geschäftsjahr nannte Pfleiderer nicht. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Finanzmarktkrise werde "auch weiterhin von einer schwierigen Entwicklung des Gesamtmarktes ausgegangen", hieß es. Im März hatte Overdiek rote Zahlen für 2009 nicht ausgeschlossen.

Analysten hatten im Schnitt mit fünf Mio. Euro Quartalsverlust und 367 Mio. Euro Umsatz gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%