IAA-Effekt auf Automarkt wieder verpufft
Pkw-Neuzulassungen im Rückwärtsgang

Die Zahl der neu zugelassenen Autos in Deutschland ist im Oktober wieder hinter dem Niveau des Vorjahres zurückgeblieben. Damit ist das durch die Modellflut auf der IAA ausgelöste Zwischenhoch schon verpufft. Nun hofft der Branchenverband VDA auf eine schnelle Umsetzung der Steuerreform, um die Nachfrage anzukurbeln.

HB FRANKFURT. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen sei im vergangenen Monat um vier Prozent auf rund 270 000 Einheiten zurückgegangen, teilte der Verband der Automobilindustrie am Montag in Frankfurt mit. Im September hatten die Zulassungszahlen im Jahresvergleich um vier Prozent angezogen. Der deutsche Markt sei trotz Produktoffensive der Hersteller durch den Reformstau der Politik weiter verunsichert, erklärte VDA-Präsident Bernd Gottschalk die Abwärtsentwicklung. Er forderte Regierung und Opposition auf, die Steuerreform wie geplant vorzuziehen. „Wir müssen Vertrauen schaffen, damit die Kaufbereitschaft wieder zunimmt.“ An seinem verhaltenen Produktionsziel für 2003 hält der VDA fest.

Die Flut der in Frankfurt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) gezeigten neuen Modelle werde sich frühestens im November in den Zulassungszahlen niederschlagen, sagte ein VDA-Sprecher. Der neue VW Golf ist seit Mitte Oktober im Handel, der Opel Astra kommt ohnehin erst im Frühjahr. „Die Signalwirkung ist nach wie vor da“, fügte er hinzu. Experten blieben aber skeptisch: „Ich glaube nicht, dass der Motor vor dem Jahresende groß anspringt“, sagte ein Analyst der WestLB. „Vor einer nachhaltigen Erholung stehen wir nicht.“ Die Aktien der deutschen Autobauer reagierten kaum auf die Zulassungszahlen und pendelten um ihre Schlusskurse vom Freitag.

Der Branchenverband erklärte die jüngste Berg- und Talfahrt auch mit den neuen Händlerverträgen im Zuge der zum 1. Oktober 2003 in Kraft getretenen Gruppenfreistellungsverordnung der EU. Die Händler hätten offenbar versucht, möglichst viele Fahrzeuge noch zu den alten Vertragsbedingungen im September zu verkaufen, weil sie auf Grund der Änderungen verunsichert seien. Das habe zu Vorzieheffekten geführt, sagte der VDA-Sprecher. Beide Monate zusammengenommen, seien die Neuzulassungen und Bestellungen um zwei Prozent gestiegen.

Seite 1:

Pkw-Neuzulassungen im Rückwärtsgang

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%