Im Mai verschwindet Kamps vom Kurszettel - Rückkehr nicht ausgeschlossen
Kamps setzt weiterhin auf Masse

Europas größter Backkonzern Kamps will künftig noch mehr Brötchen in Supermärkten und bei Discountern backen. Das Fertigbacken vor den Augen und Nasen der Verbraucher sei ein schnell wachsendes Geschäftsfeld, sagte Kamps-Vorstandschef Michael Kern am Dienstag in Düsseldorf.

HB DÜSSELDORF. Derzeit stünden bundesweit bereits rund 8 000 kleine Backstationen in den Supermärkten, wovon etwa die Hälfte von Kamps betrieben werde. Bis zum Jahr 2006 würden in schätzungsweise 10 000 bis 12 000 weiteren Supermärkten Backöfen aufgestellt, von denen die Kamps AG möglichst viele betreiben wolle.

Nach drei Verlustjahren will der Düsseldorfer Konzern 2005 wieder schwarze Zahlen schreiben. Die Barilla-Tochter verbuchte 2003 einen Jahresfehlbetrag von 33,3 Millionen Euro bei einem Umsatz von 1,68 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl nahm um knapp 700 auf gut 13 100 ab. In diesem Jahr würden zwei kleine Werke mit insgesamt 100 Arbeitsplätzen geschlossen, hieß es weiter.

Seite 1:

Kamps setzt weiterhin auf Masse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%