Im operativen Geschäft zugelegt
Linde im dritten Quartal auf gutem Weg

Der Wiesbadener Industriegase- und Gabelstaplerspezialist Linde hat im dritten Quartal 2003 einen Gewinnsprung gemacht. Zudem wurde die Planung für das Gesamtjahr bekräftigt.

HB WIESBADEN. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) sei in den Monaten Juli bis September vor Sondereinflüssen um 14,9 % auf 177 Mill. € gestiegen, teilte das im Deutschen Aktienindex (Dax) gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Von Reuters befragte Analysten hatte für das dritte Quartal ein Ebita von 164 Mill. € erwartet. „Wir sind auf dem richtigen Weg und werden das Tempo weiter forcieren“, sagte Linde-Chef Wolfgang Reitzle. Für das Gesamtjahr 2003 geht Linde trotz schwieriger Marktbedingungen weiterhin von einem leichten Anstieg beim Umsatz und operativen Gewinn aus.

Das Unternehmen kündigte zudem an, für weitere Restrukturierungskosten 70 Mill. € zurückgelegt zu haben, um laufende Maßnahmen fortzusetzen und zu erweitern. Davon sollen 50 Million Euro für den Gabelstaplerbereich genutzt werden, wo etwa 250 Arbeitsplätze abgebaut werden sollen.

Für die Sparte Linde Gas erwartet der Mischkonzern nun im Gesamtjahr einen Umsatz auf Vorjahresniveau, das operative Ergebnis werde niedriger ausfallen. Der Gabelstaplerbereich werde bei leichtem Umsatzplus das operative Ergebnis verbessern. Der kleinste Bereich Kältetechnik soll im Vergleich zum Vorjahr bei einem geringfügig niedrigeren Umsatz ein Ergebnis auf Vorjahresniveau erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%