Im Sog profitiert auch deutscher Partner Altana
Wyeth legt auf breiter Front zu

Der US-Pharmakonzern Wyeth hat seinen Gewinn im zweiten Quartal stärker gesteigert als erwartet und schließt auch für das Gesamtjahr nicht aus, die eigenen Ziele zu übertreffen. Im Sog profitierte von den guten Zahlen auch der deutsche Partner Altana.

HB NEW YORK. Wyeth profitierte dabei von Geschäftszuwächsen bei fast allen Medikamenten. An der Börse in den USA legte die Wyeth-Aktie daraufhin 2,2 % auf 46 Dollar zu.

Der Überschuss habe sich verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 18 % auf 976,6 Mill. Dollar oder 72 Cent pro Aktie erhöht, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Analysten hatten im Schnitt 70 Cent prognostiziert. Wyeth bekräftigte seine Gewinnprognose für das laufende Jahr von 2,80 bis 2,90 Dollar je Anteilsschein, was einem Gewinnwachstum von bis zu 10,5 % entspricht. Finanzchef Ken Martin sieht sogar noch etwas Luft nach oben hin. „Falls die gegenwärtig starken Geschäftstrends anhalten, dürften die Gewinne im Gesamtjahr wahrscheinlicher das obere Ende der Spanne erreichen oder sie sogar übertreffen“, gab er sich optimistisch.

Wyeth ist der Vertriebspartner in den USA des unter dem Namen „Protonix“ dort verkauften Magen-Darm-Mittels Pantoprazol der Bad Homburger Altana. Die Altana-Aktie gewann im Anschluss an die Wyeth-Zahlen zeitweise 2,56 % auf 42,87 €.

Seite 1:

Wyeth legt auf breiter Front zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%