Im vierten Quartal 2004
Coca-Cola übertrifft Marktprognosen

Der weltgrößte Erfrischungsgetränke-Anbieter Coca-Cola hat im vierten Quartal 2004 Umsatz und Gewinn trotz des schwachen Geschäfts in Nordamerika gesteigert und die Analystenerwartungen übertroffen.

HB ATLANTA. Im vierten Quartal sei der Gewinn auf 1,2 Mrd. Dollar oder 50 Cent je Aktie gestiegen nach 927 Mill. Dollar oder 38 Cent je Aktie im Vorjahr, teilte Coca-Cola am Mittwoch mit. Vor Sonderposten ergab sich ein Gewinn von 46 Cent je Aktie. Der Umsatz stieg auf 5,26 Mrd. Dollar von 5,18 Mrd. Dollar. Grund für die bessere Entwicklung seien neben der gestiegenen Nachfrage nach Soft Drinks, Säften und Wasser auch Währungseffekte gewesen.

Befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie von 40 Cent bei Umsätzen von 5,19 Mrd. Dollar gerechnet. Der Absatz in Nordamerika - dem größten und wichtigsten Markt für Coca-Cola - sank indes um ein Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der US-Konzern mitteilte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%