Im Wortlaut
Dokumentation: Erklärung von Peter Hartz

HB WOLFSBURG. VW-Arbeitsdirektor Peter Hartz hat am Freitag eine persönliche Erklärung zu seinem Rücktrittsangebot veröffentlicht. Der genaue Wortlaut:

„Der Vorstand von Volkswagen hat mit meiner vollen Unterstützung die Aufklärung der Vorgänge um die beabsichtigte Tochtergesellschaft von Volkswagen in Indien, den Importeur in Angola und die Firma F-BEL mit aller Entschiedenheit vorangetrieben. Wir haben Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet und die Wirtschaftsprüfungs- Gesellschaft KPMG mit der Klärung aller Hintergründe beauftragt. Zwei Mitarbeitern wurde gekündigt.

Ich habe meine ganze Kraft in den Aufbau und die Sicherung wettbewerbsfähiger Arbeitsplätze unseres Unternehmens investiert. Es ist selbstverständlich, dass ich mich auch jetzt der übergeordneten Verantwortung für alle Vorgänge in meinem Zuständigkeitsbereich stelle und die Konsequenzen für mich persönlich trage.

Es geht dabei um mehr als um meine Person. Es geht um die Reputation von Volkswagen, der ich mich besonders verpflichtet fühle. Um weiteren Schaden vom Unternehmen abzuwenden, habe ich daher heute dem Aufsichtsrat meinen Rücktritt angeboten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%