Immobilien
Dubais Baufirmen werden bescheiden

Die Zeit der Mega-Wolkenkratzer ist definitiv vorbei: Immer mehr Immobilien-Unternehmen in Dubai setzen auf neue Geschäftsfelder. Geld in die Kasse soll künftig der Bau von Krankenhäusern, Schulen, Hotels und Einkaufszentren bringen. In der Branche kehrt eine neue Nüchternheit ein.

DUBAI. Angesichts der Finanzkrise setzen immer mehr Immobilien-Unternehmen in Dubai auf neue Geschäftsfelder: Die Bauprojekte der Zukunft sind Krankenhäuser, Schulen, Hotels und Einkaufszentren. Milliardenschwere Vorhaben für Wolkenkratzer gehören bis auf Weiteres der Vergangenheit an.

"Wir werden allerdings etliche Gebäude, die wir angefangen haben, zu Ende bauen", sagte ein Sprecher von Emaar, der größten Entwicklungsgesellschaft in Dubai, dem Handelsblatt. So soll der Burj Dubai, mit mehr als 800 Metern der höchste Turm der Welt, noch vor Ende des Jahres eingeweiht werden. Auch die Gesellschaft Nakheel, die die erste künstliche Palmeninsel in den Persischen Golf zauberte, will laufende Projekte auf Prioritäten abklopfen. "In Dubai kehrt eine neue Nüchternheit ein, der Immobilienmarkt wird reifer", sagt Claus Peter Rees, Managing Director des Beratungsunternehmens ICME in Abu Dhabi.

Der Trend zu mehr Bescheidenheit ist eine Konsequenz der dramatischen Kostenspirale nach unten. So brachen die Miet- und Kaufpreise bei Wohnungen und Häusern seit dem dritten Quartal 2008 um bis zu 50 Prozent ein. Das wirkt sich auch auf das Messegeschäft aus. So schätzen Experten, dass die gestern in Dubai eröffnete Cityscape, die größte Bau-Ausstellung im Nahen Osten, bis zu 30 Prozent weniger Besucher als im Vorjahr verzeichnen wird. Mittlerweile haben die Immobilienpreise in Dubai zwar wieder leicht angezogen, bis Ende 2009 werden allerdings zwischen 23 000 und 35 000 neue Wohn-Einheiten fertig gestellt. Würden alle auf den Markt kommen, gerieten die Preise erneut unter Druck.

Seite 1:

Dubais Baufirmen werden bescheiden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%