In Trier werden künftig Schuhe bis zur Produktionsreife entwickelt
Inxolvente Romika von Seibel übernommen

Bald gibt es keine Romika GmbH mehr. Die Schuhfabrik Josef Seibel GmbH in Hauenstein in der Pfalz hat den zahlungsunfähigen Schuhhersteller übernommen.

HB TRIER/HAUENSTEIN. Die Romika GmbH mit Sitz in Trier und knapp 150 Beschäftigten werde aufgelöst, teilte die Fabrikleitung am Freitag mit. Künftig werde es die Romika Shoes GmbH geben mit Firmensitz in Hauenstein, hieß es. Das neue Unternehmen soll am Standort Trier zunächst 80 Mitarbeiter haben. Erhalten blieben die Musterabteilung und die Produktentwicklung sowie Vertrieb und Versand.

„In Trier werden künftig Schuhe bis zur Produktionsreife entwickelt“, sagte der Geschäftsführer der Romika Shoes GmbH, Andreas Garnier. Zudem werde die bisher in Hauenstein ansässige Seibel- Tochter „Der kleine Muck“ für Kinderschuhe in Trier angesiedelt. Nach Angaben Garniers, der auch Chef der Seibel-GmbH ist, hat die Gruppe mit Romika weltweit 2500 Beschäftigte, davon 230 in Deutschland. Der Konzern produziert jährlich rund fünf Millionen Paar Schuhe.

Das Romika-Projekt erfordere rund 10 Millionen Euro an Investitionen. Den darin enthaltenen Kaufpreis nannte Garnier nicht. Romikas Produktionsstätte im tschechischen Brünn mit rund 350 Beschäftigten werde fortgeführt. Eine verlustreiche Vertriebsfirma in Miami im US-Staat Florida mit rund 40 Mitarbeitern werde allerdings abgestoßen.

Seibel und Romika waren bereits im Herbst 2004 eine Kooperation eingegangen. Dabei hatte Seibel die Markenrechte des Trierer Unternehmens gekauft. Romika hatte im vergangenen November Stellenabbau angekündigt. Mit seinen insgesamt mehr als 600 Mitarbeitern machte das Unternehmen im Jahr 2003 laut eigenen Angaben rund 50 Millionen Euro Umsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%