Industrie
Arcelor will Stahlkocher Sonasid übernehmen

dpa-afx LUXEMBURG. Ein Konsortium um den luxemburgischen Stahlkonzern Arcelor will den marokkanischen Stahlkocher Sonasid vollständig übernehmen. In einem ersten Schritt habe das Konsortium seine bisherigen Anteile in eine Holding-Gesellschaft überführt, teilte Arcelor am Donnerstag in Luxemburg mit. Die Holding kontrolliere damit 64,86 Prozent des Grundkapitals von Sonasid. Den restlichen Aktionären soll ein Angebot für den Kauf ihrer Anteile gemacht werden.

Arcelor wird sich den Angaben zufolge an einer Kapitalerhöhung beteiligen, in deren Folge das Unternehmen dann 50 Prozent der Holding besitze. Über die übrigen 50 Prozent verfügten die anderen Sonasid-Großaktionäre.

Zu dem Konsortium gehören die marokkanische Societe Nationale d'Investissement (SNI), Mamda-Mcma, Axa Assurances Maroc - eine Tochtergesellschaft des französischen Versicherers Axa -, RMA-Watanja, Cimr und die Bank Attidschariwafa. Die Partner hätten ihre Sonasid-Anteile zu einem Preis von 1 350 marokkanischen Dirham (MAD) je Aktie in die Holding eingebracht.

Das Angebot an die übrigen Aktionäre werde zu denselben Bedingungen gemacht, die dieser Transaktion zu Grunde lagen. Sie würden demnach für ihre Anteile einen Stückpreis von 1 350 MAD (121,84 Euro) erhalten.

Die Partner hätten ihr strategisches Bündnis am 3. März 2006 zwecks Weiterentwicklung von Sonasid vereinbart, teilte Arcelor weiter mit. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Unternehmen bereits im Abwehrkampf gegen die Übernahmeofferte des britisch-indischen Stahlunternehmens Mittal Steel . Sonasid ist mit einem Umsatz von 374 Mill. Euro der führende Hersteller des Landes von Langstahlprodukten, beispielsweise von Stahlarmierungen beim Betonbau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%