Industrie
OMV mit kräftigem Ergebnisplus im 1. Quartal

Der österreichische Mineralölkonzern OMV hat in den ersten drei Monaten des Jahres Umsatz und Ergebnis gesteigert. Die Erlöse seien auf 4,298 (Vj: 3,157) Mrd. Euro geklettert, teilte der Konzern am Dienstag in Wien mit.

dpa-afx/apa WIEN. Der österreichische Mineralölkonzern OMV hat in den ersten drei Monaten des Jahres Umsatz und Ergebnis gesteigert. Die Erlöse seien auf 4,298 (Vj: 3,157) Mrd. Euro geklettert, teilte der Konzern am Dienstag in Wien mit.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erreichte 541 Mill. Euro und lag damit um 27 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Ebit-Beitrag der rumänischen Tochter Petrom betrug 274 Mill. Euro und war doppelt so hoch wie in der Vorjahresperiode. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit legte von 404 Mill. auf knapp 526 Mill. Euro zu. Der Periodenüberschuss stieg von 310 Mill. auf 430 Mill. Euro.

Zwar konnte die OMV bei den wichtigsten Unternehmenskennzahlen kräftig zulegen - der Konzern blieb damit aber noch immer deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Der Kurs der OMV-Aktie brach nach Bekanntwerden der Unternehmensergebnisse am Morgen ein und lag gegen elf Uhr mit 6,70 Prozent im Minus bei 44,67 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%