Industrie-Software
Siemens hat ehrgeizige Pläne

Siemens sieht in der Industrie-Software ein lukratives Geschäftsfeld. Der Konzern will in diesem Segment kräftig wachsen. Auch Übernehmen sollen dabei helfen.
  • 1

MünchenDer Siemens-Konzern will das Geschäft mit Industrie-Software stark ausbauen. „Wir wollen schneller wachsen als der Markt“, sagte Siemens-Industrievorstand Siegfried Russwurm dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Die Branche werde in den nächsten Jahren im Schnitt um acht Prozent auf 28 Milliarden Euro im Jahr 2018 zulegen. Siemens wolle Marktanteile gewinnen.

Dabei setzt der Konzern auch auf Akquisitionen. „Wir wollen auch weiter zukaufen“, kündigte Russwurm an. In den vergangenen fünf Jahren hatte Siemens in diesem Segment bereits vier Milliarden Euro in Übernahmen gesteckt. Zuletzt kaufte der Konzern für 680 Millionen Euro die belgische Firma LMS.

In der Industrie werden neue Produkte sowie deren Fertigung immer stärker am Computer geplant. Siemens sieht sich in diesem Umfeld inzwischen deutlich vor den Wettbewerbern. Kein anderes Unternehmen könne die reale mit der digitalen Fertigungswelt entlang der gesamten Kette verknüpfen, sagte Russwurm. „Wir sind die Speerspitze einer Bewegung.“

 

Axel Höpner
Axel Höpner
Handelsblatt / Büroleiter München

Kommentare zu " Industrie-Software: Siemens hat ehrgeizige Pläne"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Guter Plan. Attacke, macht was draus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%