Industrie
Thyssen-Krupp bereitet Übernahme eines Aufzugbauers in Japan vor

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp bereitet die Übernahme eines großen Aufzugbauers in Japan vor.

dpa-afx HAMBURG. Der Industriekonzern Thyssen-Krupp bereitet die Übernahme eines großen Aufzugbauers in Japan vor. "Wir brauchen eine oder mehrere große Akquisitionen, um unser Wachstumsziel zu erreichen", sagte der Chef von Thyssen-Krupp Elevator, Gary Elliott, der "Financial Times Deutschland" (Mittwochausgabe). Als idealer Partner gilt nach "FTD"-Informationen der japanische Konkurrent Hitachi .

Durch die Übernahme will der hinter Otis und Schindler weltweit drittgrößte Aufzugbauer weiter aufsteigen. "Beim Ergebnis sind wir bereits Zweiter", rechnete Elliott vor. "Das wollen wir auch beim Umsatz werden." Mit einer Übernahme in Japan könnte Thyssen-Krupp seinen globalen Marktanteil auf einen Schlag von gut zwölf auf 20 Prozent steigern.

DAS Geld IST DA

"Das Geld ist da, auch für Akquisitionen in Milliardenhöhe", sagte Elliott. "Zum Tanzen aber gehören immer zwei." Ebenso wie Thyssen-Krupp beanspruchen auch die Japaner bei einer möglichen Fusion bislang die operative Führung für sich. "Die Mehrheit abzugeben, kommt für uns aber nicht in Frage", betonte Elliot. Um Präsenz auf dem japanischen Markt zu zeigen und die Voraussetzungen für eine Fusion zu schaffen, will Thyssen-Krupp noch in diesem Jahr eine Tochtergesellschaft in Tokio gründen.

Die Sparte Elevator hat eine Umsatzrendite von rund zehn Prozent und gilt beim Ergebnis als verlässliche Größe. Gut 350 Mill. Euro haben Aufzüge und Fahrtreppen im Jahr 2005 laut "FTD" zum Konzerngewinn beigesteuert, in den kommenden Jahren sollen es 400 Mill. Euro werden. "Das mittelfristige Ziel liegt sogar bei 500 Mill. Euro", sagte Elliott. Eine Abspaltung der Tochter aus dem Gesamtkonzern schloss er aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%