Industrie
Volvo steigert Gewinn im 2. Quartal

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat nach einem über den Erwartungen liegenden Gewinnanstieg im zweiten Quartal seine Jahresabsatzprognose angehoben. Allerdings rechnet Volvo für die erste Jahreshälfte 2007 in Nordamerika mit einem Absatzrückgang.

dpa-afx GÖTEBORG. Verantwortlich hierfür seien Produktumstellungen und wachsende Zurückhaltung der Kunden, sagte Konzernchef Leif Johansson am Freitag nach der Vorlage der Zwischenbilanz in Göteborg.

Die Aktie entwickelte sich besser als der schwache Gesamtmarkt. Bis zum Mittag stieg sie um 0,14 Prozent auf 369,50 Euro. "Es war eine gute Bilanz", sagte Analyst Anders Bruzelius von FS-Banken. "Mit zehn Prozent war die Ebit Marge brilliant." Positiv hob er auch hervor, dass das Unternehmen die Prognose angehoben habe, selbst wenn der Auftragseingang rückläufig sei.

Konzernchef Johansson sagte bei einer Analystenkonferenz, der Konzern arbeite in Nordamerika nahe seiner Kapazitätsgrenze. Der Markt für runderneuerte LKW wachse dort schneller als der Absatz neuer Produkte, sagte Johansson. Dies sei aber gut.

Auf das laufende Geschäftsjahr blickt der Autohersteller nach dem positiven Verlauf des ersten Halbjahres optimistisch und erhöhte die Prognose für den Jahresabsatz schwerer LKW dies- und jenseits des Atlantiks um je 10 000 Stück. In Nord Amerika sollen nun 350 000 bis 360 000 schwere LKW abgesetzt werden, in Europa 280 000 bis 290 000 Stück.

Im zweiten Quartal war der Gewinn deutlicher gestiegen als von Analysten erwartet. Der Vorsteuergewinn wuchs von 5,254 Mrd. Schwedischen Kronen (586 Mill. Euro) auf 6,457 Mrd. Kronen. Der Zuwachs sei der starken Nachfrage, hoher Kapazitätsauslastung und effizienteren Konzernstrukturen zu verdanken. Von SME Direkt befragte Analysten hatten mit einem Anstieg auf 6,102 Mrd. Kronen gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%