Industriegase
Linde vollzieht Übernahme von BOC

Die Übernahme des britischen Industriegaseherstellers BOC durch den deutschen Konkurrenten Linde steht: Ein Londoner Gericht hat den Kaufmodalitäten gestern zugestimmt. Am Dienstag wird die Übernahme offiziell vollzogen, die Notierung der BOC-Aktie verschwindet von der Londoner Börse.

DÜSSELDORF | LONDON. An der Börse in Frankfurt wird der Zukauf bereits als Erfolg gefeiert. Der Dax-Wert war gestern mit einem Kursplus von knapp 1,5 Prozent einer der Gewinner. Am Mittwoch wird die knapp zwölf Mrd. Euro teure Übernahme wirksam. Linde steigt zum weltweit größten Hersteller von Industriegasen mit einem Gase-Umsatz von 10,5 Mrd. Euro auf und überrundet den bisherigen Marktführer Air Liquide aus Frankreich.

Linde wird damit ein ganz neues Unternehmen, sagte Linde-Chef Wolfgang Reitzle am Wochenende in Zeitungsberichten. Ein Konzernsprecher bestätigte, dass das Unternehmen einen neuen Namen, ein neues Management und wahrscheinlich auch einen neuen Sitz für die Holding bekommen wird. Einzelheiten will Linde am Mittwoch verkünden, dem ersten Tag des neuen Unternehmens.

In den Interviews deutete Reitzle an, dass ein BOC-Vorstand in den künftigen Vorstand der Holding einziehen wird. Es steht offensichtlich eine Aufstockung des derzeit vierköpfigen Gremiums an. Reitzle hob hervor, nicht nur Linde-Manager hätten Anspruch auf die Top-Positionen. Vor dem Verkauf der Sparte Kältetechnik hatte Linde bereits fünf Vorstandsmitglieder. Analysten bewerten eine Aufstockung mit einem Briten als Zeichen einer freundlichen Übernahme, als die Reitzle den Zukauf stets eingeordnet hatte.

BOC-Chef Tony Isaac, der in den vergangenen Jahren den britischen Gasehersteller auf den Erfolgspfad zurückgebracht hat, könnte Medienberichten zufolge in den Linde-Aufsichtsrat wechseln. Nach anfänglichem Widerstand hatte er die Gesprächsfäden mit Linde-Chef Reitzle aufgenommen und die Verhandlungen zu einem für die BOC-Aktionäre lukrativen Ende geführt.

Seite 1:

Linde vollzieht Übernahme von BOC

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%