Industriegase
Praxair belastet Linde

Der US-Industriegase-Hersteller Praxair reagiert mit einem Abbau von 1600 Stellen auf den erheblichen Einbruch der Nachfrage im November. Zugleich reduzierte der Linde-Wettbewerber am Mittwoch seine Gewinnprognose für das laufende vierte Quartal. Die Börse reagierte mit empfindlichen Abschlägen für die gesamte Branche.

HB DANBURY/MÜNCHEN. Wie das Unternehmen mit Sitz in Danbury im US-Bundesstaat Conneticut mitteilte, wurde neben dem Stellenabbau die Schließung von wenig profitablen Aktivitäten sowie von Produktlinien eingeleitet, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Im Dezember rechnet der Konzern ebenfalls mit rückläufigen Absatzrückgängen.

Einmalig belasten die jetzt getroffenen Maßnahmen das Unternehmen mit 120 Mio. Dollar vor Steuern, doch sollen dadurch die Festkosten 2009 um rund 80 Mio. Dollar und in den Folgejahren um jeweils 100 Mio Dollar sinken. Im nachbörslichen Handel verlor die Aktie von Praxair um 5,2 Prozent auf 54 Dollar.

Für das vierte Quartal rechnet Praxair nun mit einem Gewinn je Aktie von 0,95 bis 1,00 Dollar. Die Gewinnspanne fällt damit um 0,08 Dollar geringer aus als zunächst erwartet.

Praxair-Chairman und Chief Executive Steve Angel sagte, die Nachfrage dürfte 2009 wieder anziehen. Er verwies in dem Zusammenhang auch auf den hohen Auftragsbestand des Unternehmens.

Der deutsche Konkurrent Linde hat umgehend bekanntgegeben, dass er trotz des Konjunktureinbruchs an seinen Prognosen für das laufende Jahr festhält. "Wir bestätigen unseren Geschäftsausblick für das laufende Jahr", sagte ein Sprecher des Münchener Konzerns am Mittwoch. Linde will den Umsatz steigern. Das Ergebnis soll überproportional zulegen.

An der Börse lag die Aktie zu Handelsstart am DAX-Ende. Ein Börsianer meinte allerdings, dass auch in diesem Sektor schlechte Nachrichten bereits eingepreist seien, was auch die nur geringe Kursreaktion bei Praxair und den Wettbewerbern im nachbörslichen Handel in den USA zeige. Bei Linde-Titeln könnte es aber nach dem Anstieg der Vortage Gewinnmitnahmen geben.

Die Titel des anderen großen Konkurrenten Air Liquide sind nach den Meldungen um zwischenzeitlich rund fünf Prozent gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%