Industriekonzern
Siemens hofft auf schnelle Alstom-Übernahme

„Basis unseres Projekts ist eine Allianz - nicht einfach eine Übernahme gegen Cash“: Siemens sieht sich im Übernahmepoker um den französischen Konzern Alstom im Vorteil. Auch GE will den Industriekonzern.
  • 0

ParisSiemens hat nach Einschätzung von Aufsichtsratschef Gerhard Cromme gute Karten im Übernahmepoker um den französischen Industriekonzern Alstom. „Basis unseres Projekts ist eine Allianz - nicht einfach eine Übernahme gegen Cash“, sagte der 71-Jährige der französischen Wirtschaftszeitung „Les Echos“ (Freitag). Er habe den Eindruck, dass die französische Politik sich davon angesprochen fühle. Ähnliches gilt laut Cromme für die deutsche Seite: „Selbstverständlich, die Bundesregierung unterstützt uns.“ Die zuständigen Stellen seien informiert, und diese sagten: „Macht es!“

Neben dem deutschen Unternehmen ist der US-Konzern General Electric (GE) an Alstom interessiert. Die Amerikaner hatten bereits Ende April ein konkretes Angebot über 12,35 Milliarden Euro für die Energietechnik-Sparte der Franzosen vorgelegt.

Daraufhin schaltete sich allerdings die Regierung in Paris ein und forderte, Siemens Zeit für eine Gegenofferte einzuräumen. Bis zum Montag soll bei den Münchnern entschieden sein, ob es ein konkretes Angebot gibt. Es wird erwartet, dass sie für den Fall einer positiven Entscheidung auch eine Lösung für die Bahntechnik-Sparte von Alstom vorschlagen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Industriekonzern: Siemens hofft auf schnelle Alstom-Übernahme"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%