Infrastruktur
Pfälzer Versorger verbünden sich

Erstmals in Deutschland wollen sich die Stadt- und Gemeindewerke einer ganzen Region verbünden: In der Pfalz planen 58 Kommunalversorger ein Gemeinschaftsunternehmen. Nach eineinhalb Jahren Vorbereitung soll die Gründung der Pfalzenergie in wenigen Wochen besiegelt sein.

DÜSSELDORF. In einem ersten Schritt wird das Unternehmen die Gesellschafter mit Basisleistungen unterstützen, beispielsweise Analysen und Empfehlungen im Umgang mit den Regulierungsbehörden, zur Preisentwicklung oder bei IT-Fragen. Im zweiten Schritt können die Partner in einzelnen Felder wie dem Netzservice, dem Vertrieb oder dem Abrechnungswesen aber auch enge Kooperationen schließen.

Die Pfälzer Versorger reagieren damit auf den stetig steigenden Druck auf ihre Kosten. Zum einen billigen die Regulierungsbehörden den Unternehmen nur noch schmale Renditen beim Betrieb der Strom- und Gasnetze zu. Zum anderen setzen bundesweit tätige Internetanbieter wie Yello oder E-wie-einfach den Kommunalversorgern in ihren Stammgebieten zunehmend zu und jagen ihnen Kunden ab.

Gemeinsam wollen die Unternehmen deshalb Größenvorteile nutzen. Die angesprochenen Kommunalversorger haben schließlich insgesamt mehr als 1,2 Mio. Kunden für Strom, Gas, Wasser und Wärme, verwalten ein Netz von 38 500 Kilometer Länge und beschäftigen 2 300 Mitarbeiter. Das Spektrum reicht dabei von kleinen Gemeindewerken mit wenigen hundert Kunden bis hin zu großen Anbietern wie den Pfalzwerken in Ludwigshafen, die 300 000 Kunden versorgen.

"Der Kunde will zwar gerne einen Ansprechpartner vor Ort, letztlich geht es ihm aber um den Geldbeutel", sagt Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirksverbands Pfalz und Initiator des Zusammenschlusses. Der Druck auf die Wirtschaftlichkeit werde deshalb immer größer. Andererseits pochten die Versorger und ihre kommunalen Eigentümer aber auch auf ihre Selbstständigkeit, achteten auf Standortinteressen und Arbeitsplätze.

Seite 1:

Pfälzer Versorger verbünden sich

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%